Den Insekten eine Überlebenschance geben!

Meldung vom 25.03.2019

Der 224 Mitglieder starke Obst- und Gartenbauverein Stockheim-Wolfersdorf setzt seit fünfzehn Jahren unter der engagierten Leitung von Gerhard Ramming mit vielfältigen Aktivitäten auf die Nachwuchsarbeit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: bis zu vierzig Buben und Mädchen sind in die Vereinsarbeit integriert. Bei der jüngsten Hauptversammlung des Gartenbaukreisverbandes Kronach durfte sich der Stockheimer Gartenbauverein über einen dritten Platz beim Jugendwettbewerb „Beiß rein“ freuen.   

Schützenhilfe kommt seit 2015 außerdem von der Grundschule Stockheim. So wurde in Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverein eine Streuobstwiese an der Haßlach angelegt. Der Nachwuchs pflanzte damals 15 Bäume, darunter Äpfel, Birnen, Pflaumen, Zwetschgen und Kirschen. Die Pflege der Bäume, so unter anderem das Anbinden, Beschädigungen behandeln, Sortenschilder anbringen sowie Gießränder anlegen und Gießen ist alljährlich die Sache der Klasse 4a unter der Leitung von Hauptlehrer Siegbert Jakob. Unterstützung finden diese begrüßenswerten Aktivitäten durch Rektorin Astrid Kestel. Alljährlich werden die Bäume fachmännisch von Baumwart Hans Vetter aus Windheim – Inhaber der Goldenen Rose des Landesverbandes – geschnitten.

Mittlerweile hat sich die Naturlandschaft durch den intensiven menschlichen Eingriff so stark gewandelt, dass nur noch wenige natürliche Lebensräume für Insekten vorhanden sind. Die Gartenbauvereine, darunter auch Stockheim, setzen verstärkt auf künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfen für Insekten. Dem Gartenbauvorsitzenden Gerhard Ramming war es deshalb ein besonderes Bedürfnis, dass auf der Streuobstwiese nun auch ein Insektenhotel aufgestellt wurde, um dadurch den kleinen Nützlingen eine Überlebenschance zu geben. Außerdem wolle man, so der Vorsitzende, eine Blumenwiese anlegen und eine Sitzbank aufstellen. Schließlich habe man mit der künstlich geschaffenen Nist- und Überwinterungshilfe auf dem 3000 Quadratmeter großen Bergwerksgarten gute Erfahrungen gemacht.

Mit großem Interesse und auch einer Portion Neugier verfolgten Buben und Mädchen des Gartenbauvereins die Aufstellung des Insektenhotels im Bereich der Streuobstwiese. Unterstützt wurde Vorsitzender Ramming von Hans-Josef Detsch, Sandra Brauer, Patrick Pfalz und Annika Detsch. Zum krönenden Abschluss bot Hans Detsch aus seiner Ernte von 2018 knackige Äpfel zum Verkosten an, und die Früchte aus heimischem Anbau schmeckten den Kindern vortrefflich.

Auf der Streuobstwiese in der Nähe des Hasslachflusses stellte der Obst- und Gartenbauverein Stockheim-Wolfersdorf ein Insektenhotel auf. Mit im Bild, von links, Vorsitzender Gerhard Ramming, Patrick Pfalz, Annika Detsch, Hans-Josef Detsch und Sandra Brauer.

Text und Foto: Gerd Fleischmann       

Kategorien: Aus dem Rathaus