Ersthelfer-Ausbildung bei der Feuerwehr Stockheim

07.02.2018

21 Ersthelfer der Feuerwehren Stockheim, Haßlach bei Kronach und Reitsch konnten im Februar durch das BRK-Kronach erfolgreich ausgebildet werden.

In 9 Unterrichtseinheiten konnten sich die Teilnehmer Kenntnisse zu folgenden Themen aneignen:

• Wundversorgung mit vorhandenen Verbandmitteln

• Maßnahmen bei Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen

• Seitenlage durchführen

• Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen

• Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED)

• Helmabnahme bei bewusstlosem Motorradfahrer

• Maßnahmen zur psychischen Betreuung und zum Wärmeerhalt  

Die neuen Ersthelfer stärken und erhöhen zusammen mit den vorhandenen Experten und dem Notfallrucksack samt AED die Erste-Hilfe-Kompetenz unserer Feuerwehren.

 

 

Was ist ein AED (Automatisierter externer Defibrillator)?

Ein automatisierter externer Defibrillator (AED, auch Laiendefibrillator oder kurz Laiendefi) ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen. Im Gegensatz zu Defibrillatoren aus dem Rettungsdienst oder Kliniken sind AEDs wegen ihrer Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet.

Da die Überlebenschance der Betroffenen mit jeder Minute, die ohne Frühdefibrillation verstreicht, um ca. 10 % sinkt, soll das therapiefreie Intervall bis zur Versorgung des Herzpatienten durch Rettungsdienst und Notarzt durch eine möglichst frühzeitige Defibrillation mit einem AED verkürzt werden. Daher werben seit 2001 alle namhaften Hilfsorganisationen für den Einsatz von AEDs auch im öffentlichen Umfeld.

 

Wo sind öffentliche AEDs in der Gemeinde Stockheim verfügbar?

Stockheim:                 Sparkasse, Kronacher Str. 6a

Neukenroth:               Rebhan's Business & Wellness Hotel, Ludwigsstädter Str. 97

Burggrub:                   Feuerwehrhaus, Schützenstraße 1

 

 Text und Bilder:    Daniel Wachter

Kategorien: Aus dem Rathaus