Freiwillige Feuerwehr Wolfersdorf

Meldung vom 15.03.2019

Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolfersdorf wurde Heiko Kaiser einstimmig zum neuen Kommandanten gewählt. Sein Vorgänger Hans-Dieter Seedtke – er war 24 Jahre im Amt – stellte sich als zweiter Kommandant zur Verfügung. Die Wahlen unter der Leitung von Bürgermeister Rainer Detsch hatten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Werner Buckreus, stellvertretender Vorsitzender Benedikt Barnickel, Kassiererin Silvia Welsch, Revisoren Daniel Kaiser und Nicole Agel, Schriftführer Thomas Lang und Gerätewart Stefan Fleischmann. Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf und Bürgermeister Rainer Detsch  würdigten das 24-jährige, zuverlässige Engagement von Hans-Dieter Seedtke. „Er hat sich um die Feuerwehr Wolfersdorf bleibende Verdienste erworben“, so Schnappauf und Detsch.

Vorsitzender Werner Buckreus ging auf verschiedene Aktivitäten ein. So sei das Dorffest an zwei Tagen wieder ein Erfolg geworden. Weitere Höhepunkte waren die Beteiligung beim Feuerwehrjubiläum in Burggrub, das Fahnenjubiläum in Haig, der Florianstag in Neufang sowie die Nachtwanderung nach Welitsch. Vertreten war man außerdem beim Bergmannsfest in Stockheim sowie beim Volkstrauertag in Neukenroth. Sehr gut angenommen worden sei auch das Adventsfenster der Jugendfeuer.

Wie Kommandant Hans-Dieter Seedtke ausführte, habe man zwölf Übungen abgehalten, die gut besucht gewesen seien. Präsenz gezeigt habe man auch  bei der Großraumübung in Haßlach bei Kronach. Vorbildlich sei die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Stockheim gewesen. Dafür gebühre Bürgermeister Rainer Detsch ein besonderer Dank, sagte Seedtke. Zum Abschluss seiner 24jährigen Dienstzeit dankte der scheidende Kommandant seinen Aktiven sowie der Vorstandschaft für die freundschaftliche Zusammenarbeit.

Wie Jugendwartin Silvia Welsch ausführte, habe man den Wissenstest in Wolfersdorf, an dem sich der Nachwuchs der Stockheimer Ortsteile beteiligte, durchgeführt. Höhepunkt der Aktivitäten war die Ausrichtung der Jugendflamme Teil 2 auf Landkreisebene in Wolfersdorf mit 43 Teilnehmern anlässlich des 15-jährigen Bestehens der örtlichen Jugendfeuerwehr. Insbesondere lobte sie die Leistungen der 17jährigen Daniela Philipp, die mit großem Erfolg an der Bayerischen Jugendleistungsprüfung in Marktrodach teilgenommen habe.  Die Unterstützung des Dorffestes sei für die Jugendlichen Ehrensache gewesen, sagte die Jugendwartin. Silvia Welsch, die ihren Stellvertretern Heiko Kaiser und Gerrit Fehn für die Unterstützung dankte, erwähnte auch das erfolgreiche Abschneiden von Jannik Philipp (Bronze) sowie Daniela Philipp, Fabian Philipp und Elisa Kröller (alle Gold).

Hinsichtlich der Kinderfeuerwehr gab Nicole Agel bekannt, dass vorerst die Aktivitäten ruhen.

Das Protokoll verlas Schriftführer Thomas Lang. Über die Finanzen informierte Silvia Welsch. Ehrenvorsitzender Hubert Falat lobte in seiner Eigenschaft als Revisor die mustergültige Kassenführung. Urkunden werden überreicht an Richard Schatz (50 Jahre Treue), Edmund Löffler sowie Marco Rettbrecht (beide 25jährige Zugehörigkeit).

Wie Bürgermeister Rainer Detsch ausführte, habe die Wolfersdorfer Wehr einen wesentlichen Beitrag für die Dorfgemeinschaft geleistet. „Eindrucksvoll ist der Zusammenhalt“, lobte der Rathauschef. Schließlich sei die Feuerwehr Wolfersdorf der gesellschaftliche Mittelpunkt des Dorfes, stellte Detsch mit großer Freude fest. „Nach wie vor baut die Gemeinde Stockheim auf ihre Ortsfeuerwehren.“ Auch Kreisbrandinspektor Schnappauf zeigte sich beeindruckt von der Basisarbeit der Wolfersdorfer Wehr. Vor allem sei die Nachwuchsarbeit Spitze. Abschließend ging der Kreisbrandinspektor auf die Notwendigkeit von Rauchmeldern in allen Häusern ein.   

Einstimmig wurde Heiko Kaiser zum neuen Kommandanten der Wolfersdorfer Feuerwehr gewählt. Von links: Bürgermeister Rainer Detsch, Heiko Kaiser,  sein Stellvertreter Hans-Dieter Seedtke sowie Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf.

Die 17jährige Daniela Philipp ist ein Aktivposten bei der Wolfersdorfer Jugendfeuerwehr. Nach zeitraubenden und intensiven Übungen hat sie mit großem Erfolg die Bayerische Jugendleistungsprüfung in Marktrodach absolviert. Dafür gab es großen Applaus für den hoffnungsvollen Nachwuchs.

Text und Fotos: Gerd Fleischmann

     

Kategorien: Aus dem Rathaus