Mit Glückwünschen überhäuft wurde Reinhard Kalb, wohnhaft in Burggrub, anlässlich seines 80. Geburtstages.

Meldung vom 22.05.2018

Mit Glückwünschen überhäuft wurde Reinhard Kalb, wohnhaft in Burggrub, anlässlich seines 80. Geburtstages. Seit 1963 ist er mit seiner Ehefrau Helga verheiratet. Aus der Ehe gingen die Kinder Katja und Jörg hervor. Ebenfalls zählen zum Familienverbund die Enkel Julian, Tobias und Leon. Der gelernte Schreiner arbeitete 23 Jahre bei Edwin Fischer in Burggrub. Weitere Arbeitgeber waren die Firmen Martin Beierschoder, Kronach, Hermann Fischer, Steinberg, Georg Schardt, Mitwitz, und Hilmar Gundermann, Weidhausen.

Reinhard Kalb ist hervorragend in die Burggrüber Dorfgemeinschaft integriert. Der Jubilar, Gründungsmitglied des Kapellenbauvereins Burggrub, ist seit 1972 sehr aktiv bei den örtlichen Schützen. Außerdem unterstützt Reinhard Kalb den örtlichen Fußballverein. Von 1988 bis 1994 fungierte er als Kirchenvorstand. Neben den Nachbarn, Bekannten und Vereinsvertretern überbrachte Bürgermeister Rainer Detsch die Glückwünsche der Gesamtgemeinde Stockheim. Im Namen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Burggrub gratulierte Pfarrer Michael Foltin.  Unser Bild zeigt den Jubilar im Kreise seiner Familie mit Bürgermeister Rainer Detsch.

Text und Foto: Gerd Fleischmann

Kategorien: Aus dem Rathaus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.