Steinberger Musikanten zu Gast in Neukenroth / Auch Auftritt der Pimpfoniker

06.06.2018

Gartenfest Neukenroth.jpg

Neukenroth – Der musikalische Nachmittag – organisiert vom Musikverein Neukenroth – übertraf im Schulhof der „Alten Schule“ alle Erwartungen. Nicht nur die Steinberger Musikanten, die zu Gast waren, sondern auch die Neukenrother Nachwuchsmusikanten „Pimpfoniker“ sorgten bei idealen Witterungsbedingungen – drohende Gewitterwolken zogen in gebührendem Abstand vorbei - über drei Stunden für musikalische Höhepunkte.

Mit einem kurzweiligen und erfrischenden Programm begeisterte der Musikverein Steinberg unter der Stabführung von Martin Müller die zahlreichen Gäste. Mit diesem Auftritt dankte man den Neukenrothern für ihr Engagement beim vorjährigen Kreismusikfest in Steinberg, so Müller.  Die Moderation der einzelnen Stücke oblag Daniel Müller. Zum Kreis der Besucher zählte auch 2. Bürgermeister Siegfried Weißerth sowie Pfarrer Hans-Michael Dinkel. Vorsitzender Julian Kaim würdigte den umfangreichen musikalischen Einsatz der Steinberger in Neukenroth. Kreisdirigent Roman Steiger hob die kulturelle Arbeit der 48 Klangkörper im Kreis Kronach hervor. „Der Zusammenhalt untereinander ist lobenswert“, betonte Steiger, und wirke sich positiv auf die Basisarbeit aus. Bestes Beispiel sei dieser wunderschöne Nachmittag. 

Bei dem Gastauftritt schöpften die Steinberger Musiker aus einem reichhaltigen Repertoire, so richtig nach dem Geschmack der Gäste. Bereits der Auftaktmarsch „Abel Tasman“ ließ die Qualität erkennen. Die Polka „Böhmische Liebe“, hervorragend interpretiert, sowie „Im sonnigen Süden“,  ließen aufhorchen. Mit „A swinging Safari“, „griechischer Wein“ sowie mit dem Popsong „Rock me“ gab es viel Beifall für die Musikanten aus dem Kronachtal, die aufgrund der großen Aufmerksamkeit des Publikums zu Höchstform aufliefen. Weitere Höhepunkte waren die stimmungsvolle Polka „Von Freund zu Freund“, „Wir Musikanten“ sowie der Walzer „Wenn der Wein blüht“. Mit einem Riesenbeifall dankten die Neukenrother den Steinbergern für ihren bunten Liederstrauß, der den Nachmittag zu einem Erlebnis werden ließ.

Eine weitere positive Überraschung bahnte sich mit den örtlichen Nachwuchsmusikanten unter dem Begriff „Pimpfoniker“ an, die während der Pause unter der Leitung von Roman Steiger die Musikfreunde in gefälliger Weise unterhielten. „Transformers“, ein Konzertmarsch von Alexander Pfluger, der immer noch populäre Pop-Hit „Proud Mary“, der ewig aktuelle Pop-Hit „Thriller“ von Michael Jackson sowie die romantischen „Jugendträume“ von Alexander Pfluger brachten den Jugendlichen ein dickes Lob ein. Die Bilanz: Der Musikverein Neukenroth kann dank der intensiven Nachwuchsarbeit sorgenlos in die Zukunft blicken.  

 

Die Steinberger Musikanten brillierten unter der Stabführung von Martin Müller mit einem bunten Programm in Neukenroth.

Text und Foto: Gerd Fleischmann

 

     

Kategorien: Aus dem Rathaus